Blog

 Januar 2017


Creativeworld 2017


Ich war gestern wieder auf der Creativeworld in Frankfurt. Auf dieser Messe sind alle namhaften Firmen, die Künstlerbedarf verkaufen, vertreten.
Aus dem riesigen Angebot möchte ich Euch nur von einigen Firmen berichten. Von Anbietern, die auf meine Fragen positiv reagiert haben, schließlich konnte man mit mir keine Geschäfte tätigen, denn es war eine Messe nur für Fachpublikum. Offen sprach ich Probleme von uns Malern an und folgende Anbieter zeigten Interesse und übergaben mir Prospektmaterial und sogar einige Proben durfte ich mitnehmen:


Springer Pinsel
Frau Springer beriet mich in Sachen "feinste Haarpinsel" und schenkte mir zwei Exemplare zum Testen. Da die Dame so nett war, erlaube ich mir auf den Online-Shop der Firma hinzuweisen www.springer-pinsel.de.




Sennelier
Hier fragte ich wegen der Anfrage von Ölpinselchen speziell nach dem Sortiment von "abstrakt" Acrylfarben. Sehr freundlich wurde ich von Frau Fabienne Joly über das komplette Angebot informiert, sodass ich Ria bereits via PN antworten konnte. Ausserdem erhielt ich eine Farbprobe...toll.

       





vallejo (www. acrylicosvallejo.com)
Aus Barcelona wurde ein breite Palette an Farben angeboten. Da mir diese Marke unbekannt war, versuchte ich etwas mehr darüber zu erfahren. Freundlichst erklärte man mir auf Englisch die Vorzüge der Produkte, was ich aber nicht alles komplett verstanden habe. Prospektmaterial und Farbproben sollten mich zuhause überzeugen. Mal sehen.




Golden
Am Stand von Golden Acrylics hatte ich die Gelegenheit, mich nochmals persönlich für die vielen Proben von letztem Jahr zu bedanken. Da es wenig Neuerungen gab, erhielt ich diesmal nur zwei "samples".



 


  


Von eingen deutschen Firmen war ich enttäuscht. Hier hatte ich das Gefühl, dass nur Facheinkäufer gern gesehen waren... ich wurde teilweise ignoriert oder schnell abgefertigt. Na ja, ohne Moos nix los. Fand ich schade, schließlich sind wir letztendlich die Kunden.


       

M.Graham (www.mgraham.com) aus den USA
Obwohl ich gleich sagte, dass ich kein "Dealer" bin, wurde ich mit offenen Armen empfangen. Nach einer kurzen Erklärung, natürlich wieder in englischer Sprache, wo mir die gesamte Farbenpalette beschrieben wurde, zeigte sich diese Firma äusserst großzügig und ich durfte mir jeweils fünf Öl- und fünf Acrylfarben aussuchen. Gerne werde ich sie bei Gelegenheit ausprobieren und Euch die Ergebnisse mitteilen. Übrigens, die Webseite ist sehenswert.

  





Sehr unnahbar waren chinesische Firmen und auch Royal Talens aus den Niederlanden zeigte sich nicht sehr interessiert an unseren Malerproblemen. Gerade diese Marken van Gogh und Amsterdam erheben doch den Anspruch auf ein hohes Qualitätsniveau. Prospekte gab es nur auf Nachfrage, man verwies mich auf das Internet.


 

 

 

 




Cadence
Aus Istanbul reiste die Firma an. Einkäufer vieler Nation waren hier dicht gedrängt. Nach einer kurzen Wartezeit hatte Frau Akgün dann doch etwas Zeit für mich und zeigte mir das riesige Sortiment. Materialien für fast alle Dekobereiche, ob Metall, Holz oder sogar Beton, waren vertreten. Das haute mich fast um. Mit zwei wunderbaren Metallicproben verabschiedete ich mich zufrieden. Hier die Webseite: www.cadenceboya.com

Es war wieder ein sehr informativer Tag in Frankfurt und leider kann ich nicht alle Highlights aufzählen...zu vielfältig war das Angebot.



       






 

Juli 2016

 

 „Der Gondoliere“ 

 



 

                                                            

Öl auf Leinwand 40 x 60 cm


„Der Gondoliere“ ist eine Urlaubserinnerung, nach eigener Fotovorlage gemalt.


Im Februar 2016 begann ich mit der Untermalung der Leinwand in hellgrau und der Vorzeichnung mit dunklem Aquarellstift.


 


  

In den Monaten März bis Juli 2016 entwickelte sich das Bild step by step.



1  

 Insgesamt habe ich 40  reine Malstunden mit viel Freude an dem Gemälde „gearbeitet“.

Besonders aufwändig gestaltete sich, neben dem Gondoliere, die verzierte Fassade.

 


1  

Folgende Farben wurden verwendet:

Titanweiss

Neapelgelb

Fleischfarbe

Lichter Ocker

Kadmiumrot, mittel

Licher Ocker gebrannt

Umber gebrannt

Preussischblau

Paynesgrau




   

Egon Baldermann, 13.07.2016





         


Golden Artist Colors

04.März 2016

 

Meine Erfahrungen mit Golden Artist Colors

 

Testbild

 

 

                              

 Die Überraschung und Freude war groß, als ich von Golden Artist Colors einige Proben zugesandt bekam. Ich konnte es kaum abwarten, die Farben und Malmedien zu testen.

 

Hier mein Testbericht:

Um mir ein umfassenderes Bild vom Testergebnis machen zu können, habe ich die Proben auf Leinwand 30 x 30 cm in bildlicher Form(Testbild) aufgetragen und außerdem noch jede einzelne Probe auf einer Musterkarte getestet.

 

GOLDEN Heavy Body Acrylfarben

Pyrrole Red und Titan Buff  

   

 

Beide Farben sind gut deckend nach leicht buttrigem,angenehmen Auftrag. Die Farben sind sehr ergiebig und schnell trocknend. Sehrempfehlenswert!

 

 

 GOLDEN Open Acrylfarben

Carbon Black und Naphthol Red Medium

  

 

Carbon Black ist sehr gut deckend,hat einen leichten Glanz und trocknet langsam (24 Stunden offen, je nach Dickedes Farbauftrags).

Naphthol Red Medium wirkt leicht transparent und bleibt auch ca. 24 Stunden „offen“.

Das Malen machte mit beiden FarbenSpaß und deshalb kann ich diese Produkte empfehlen.

 

GOLDEN Flüssige Acrylfarben

Titanium White, Sap Green Hue undDioxazine Purple  

 

                  

Titanium White lässt sich sehr gut und sehr fein auftragen, ist aber nicht sehr deckend. Beim Testbild musste ich zweimal Farbe auftragen.

Sap Green Hue ist leicht transparent und sollte deshalb, um ein deckendes Ergebnis zu erzielen, nochmals über den ersten Auftrag gestrichen werden. 

Doixazine Purple ist mein Favorit. Dieser wunderschöne dunkle Lilaton lässt sich sehr gut verarbeiten, wirkt transparent, aber doch deckend.  

Sehr zu empfehlen!

 

GOLDEN Spezial- Acrylfarben

Interference Blue (Fine)   

 

            

Interference Blue ist auch mein Favorit. Über Dioxazine Purple aufgetragen, ergibt das einen wunderschönen bläulich schimmernden Glanz.  

Meine Spezialempfehlung!

 

GOLDEN Träger und Zusatzmittel

Matte Medium  

 

 

Dieses Matte Medium streckt Farben und schwächt den Glanz etwas ab. Lässt sich gut verarbeiten. Kann auch als Gesso verwendet werden.

 

GOLDEN Gels und Pasten

Glass Bead Gel, Regular Gel (SemiGloss), Extra Heavy Gel, Molding Paste und Hard Molding Paste

 

            

Glass Bead Gel enthält Glasperlen, die dünn aufgetragen einen wunderbar leuchtenden Effekt erzeugen. Ich hatte das Gel im Testbild auf dem roten Kreis zu dick aufgetragen, was nach der Trocknung nicht gut aussieht. Auf dem Testbogen war der dünne Auftrag wesentlich besser. Eine sehr kreative Idee und deshalb sehr zu empfehlen.

 

Regular Gel ist auf den dunkelroten „Strahlen“ des Testbildes leider nicht gut zu sehen. Bei näherer Betrachtung verleiht das Gel der Farbe einen seidenmatten Glanz. Gut zu verarbeiten, deshalb zu empfehlen.

 

Das Extra Heavy Gel ist eine dicke Paste zum Modellieren. Da ich sie für das Testbild nicht verwendet habe, kann ich sie nicht konkret beurteilen. Auf der Musterkarte hat sie sich gut verarbeiten lassen.  

 

Mit der Molding Paste werden stärkere Strukturen gestaltet. Sie ist deckend und trocknet zu einer festen Schicht. Empfehlenswert!

Die Hard Molding Paste ist in der Konsistenz ähnlich der Molding Paste, trocknet aber noch härter, was für eine spätere Bearbeitung mit Werkzeug von großem Vorteil ist.

 

 Musterkarte

 

 

Auf der Musterkarte sind meineTests noch einmal zu sehen. Ich betone ausdrücklich, dass es sich bei denTestergebnissen um meine subjektive Meinung handelt.

Als Fazit kann ich festhalten:

Die GOLDEN ARTIST COLORS umfasseneine Produktpalette, die alle wichtigen kreativen Gestaltungsmittel beinhaltet.

 

Es macht wirklich großen Spaß mit den GOLDEN’s zu malen.

 

 

25.02.2016  

Welch eine Überraschung!

 

Peter France von Golden Artist Colors hat mir ein Paket mit Golden Proben geschickt.  

Dafür vielen Dank!

Wenn ich die Farben und Malmittel getestet habe, werde ich einen Beitrag bloggen. Bis dahin bitte ich noch um etwas Geduld.

 

 

 

 

 

 

 

Trio in Gondola

 

Da ich zur Zeit an einigen aufwändigen Ölbildern arbeite, brauchte ich etwas Abwechslung. So entstand dieses Bild. Die Gondeln und die Pfähle habe ich mit grober Strukturpaste vorgearbeitet. Gespachtelt und gepinselt habe ich mit Acrylfarbe von Lukas auf einer Holzplatte 60,5 x 39,5 cm.

 

Ich hoffe es gefällt, obwohl es von meinen sonstigen eher detaillierteren Arbeiten abweicht. 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 



04. Februar 2016, 11:18

creativeworld 2016



Impressionen vom Messebesuch auf der creativeworld

Als leidenschaftlicher Maler konnte ich mir die „Creativeworld 2016“, die weltweit größte Fachmesse für Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf, die vom 30.​1. bis zum 02.​02. auf dem Frankfurter Messegelände stattfand, natürlich nicht entgehen lassen. Unter dem Motto „Create something.​.​.​“ präsentierten rund 300 Aussteller aus 30 Ländern die neuesten Trends und Innovationen. Für mich waren natürlich die Anbieter von Künstlermaterialien die erste Anlaufstelle.


Am Stand von MARABU wurde ich äußerst freundlich und kompetent über das riesige Farbensortiment informiert. Um mich von der guten Qualität der Produkte zu überzeugen, wurde mir auch gleich eine Acrylfarbe zum Ausprobieren mitgegeben. Da ich bisher noch nicht sooft mit MARABU-Farben gearbeitet habe, bin ich sehr gespannt.

Auch die Firma SCHMINKE war mit einem attraktiven Stand vertreten. Neben diversem Prospektmaterial bekam ich dort eine Tube Mussini-Ölfarbe zum Testen. Ein Mitarbeiter erklärte mir sehr fachkompetent die Produktpalette.

Bei einer Malvorführung in der Academie of Fine Art in Bad Homburg zeichnete der Künstler mit Kohlestiften von NITRAM. Deshalb interessierte mich das Angebot besonders stark. Das Sortiment war sehr umfangreich und für jeden Kohlezeichner war etwas dabei. Ich wurde sehr freundlich über die einzelnen Härtegrade aufgeklärt und natürlich gab es Broschüren zum Nachlesen für zuhause.


Die GOLDEN ARTIST COLORS präsentierten sich sehr einladend und so wurde ich auch umfassend über die Angebotspalette informiert. Das Besondere an diesem Stand waren die handgemalte Farbkarten – nicht nur eine witzige Idee, sondern auch für uns Maler eine klar attraktivere und aufschlussreichere Lösung als die gedruckten Varianten der Konkurrenz. Da ich leider vor Ort vergessen habe, nach Testfarben zu fragen, folgte eine E-Mail meinerseits.


Bei BIYOMAP zeigte man sich besonders spendabel: Gleich mehrere Exemplare durfte ich mitnehmen. Mit BIYOMAP ist der sichere Transport der Bilder gewährleistet. Es gibt sie in verschiedenen Größen, auch online zu bestellen. Freundlicherweise wurde mir auch ein Rabattcode für 20% Nachlass mitgeteilt.


Intensive Beratung erfuhr ich bei der Firma POWERTEX. Hier war ich von der Vorführung „rostiger Bildgestaltung“ sehr angetan. Mit umweltfreundlichen Materialien, wie z. B. Essig werden in Verbindung mit diversen Pulvern rostige Effekte erzielt. Sehr dekorativ!


Von SENNELIER wurde mir eine Neuheit gezeigt. In einem flexiblen Beutel befindet sich Acrylfarbe, die mittels verschiedener Aufsatzdüsen kreativ verarbeitet werden kann – eine spannende Technik, die ich unbedingt auch selber einmal ausprobieren möchte.

Nach gut vier informativen und inspirierenden Stunden Messebesuch nahm ich den Shuttlebus und anschließend mein Auto Richtung Heimat. Neben Prospekten und Testmaterial hatte ich vor allem eines im Gepäck: Die Lust am kreativen Gestalten.

Bericht und Fotos von Egon Baldermann



Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren